ARCHIV

 

Stolpersteine im Landkreis Augsburg (bisher in Gersthofen und Gablingen erlaubt)
(jeweils in alphabetischer Reihenfolge)

Kontaktdaten und Recherchemöglichkeiten gibt es unter MITMACHEN

In eigener Sache: Wir machen weiter!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Verlegungen von Stolpersteinen seit einiger Zeit nicht mehr oder nur unter Bedingungen möglich, die wir ablehnen. Wir wollen warten, bis wieder Schulklassen teilnehmen können; denn dies ist uns ein sehr wichtiges Anliegen.

Dennoch sind wir nicht untätig. Inzwischen wurden von Dr. Bernhard Lehmann, Historiker, viele weitere Biografien erarbeitet. Die Namen dieser Opfer veröffentlichen wir an dieser Stelle.

Die bereits verlegten Steine finden Sie weiter unten auf dieser Seite im gewohnten Format.

Gemeinde Gablingen

Inschriften / Inscriptions

Erläuterungen deutsch

Explanations in English

LÜTZELBURG (Gemeinde Gablingen)

VICTORIA ROTH

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse:

Gemeinde Gablingen, Ortsteil Lützelburg
Elias-Holl-Str. 21 (früher Lützelburg 36)

Pate ist Markus Thrämer aus Lützelburg

 

BATZENHOFEN (Stadt Gersthofen)

JOSEF HEIM

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse:

Stadt Gersthofen, Ortsteil Batzenhofen
Schmutterstr. 6 (früher Batzenhofen 37)

 

GERSTHOFEN (alphabetisch)

STOLPERSCHWELLE 397 ZWANGSARBEITER

ZUR ERINNERUNG -  ZUM GEDENKEN
AN DIE 397 ITALIENISCHEN, FRANZÖSISCHEN, HOLLÄNDISCHEN, RUSSISCHEN UND UKRAINISCHEN ZWANGSARBEITER
1940-1945 BEI DEN FIRMEN: I.G. FARBENINDUSTRIE UND TRANSEHE & CO.KG
AUSGEBEUTET-ERNIEDRIGT-GEDEMÜTIGT-MANCHE VERLIEREN IHR LEBEN

Adresse: Ludwig-Hermann-Straße 100,
auf dem Gelände der ehemaligen I.G. Farbenindustrie,
heute MVV Industriepark Gersthofen

     

KRESZENZ HARTMANN

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse:

Gersthofen,
Augsburger Str. 14 (früher Gersthofen 35)

 

JOHANN NEPOMUK KARL

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse unbekannt.

Die Gersthofer Initiative hat beim Fachbeirat die Verlegung des Steines am Rathausplatz beantragt, worüber der Fachbeirat in seiner nächsten Sitzung entscheiden wird.

 

JOHANN MAYER

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse:

Gersthofen,
Heimstättenweg 3

 

GINO ROSSI

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse:

Gersthofen,
Weiherweg 1

 

FRANZ XAVER STERR

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse:

Gersthofen,
Augsburger Str. 60

 

ANNA STÖGBAUER

Biografie: Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Adresse:

Gersthofen,
Donauwörther Str. 19

 

Bereits verlegte Stolpersteine

Video von der Erstverlegung am 14.07.2020: lang | kurz | "Momentaufnahmen"

Inschriften / Inscriptions

Erläuterungen deutsch

Explanations in English

ALOIS DUREDER

Alois Dureder gehörte zu der noch immer wenig bekannten Gruppe der
Zwangssterilisierten
. Er wurde zum Opfer der rassistisch-biologistischen Wahnvorstellungen der Nazis. Seine Lebensperspektiven wurden dadurch gänzlich zerstört. Er überlebte körperlich und seelisch schwer beeinträchtigt und starb am 1. Januar 1985 - völlig vereinsamt - in Friedberg, wo er aus Mangel an Angehörigen anonym bestattet wurde.
Für Alois wurde am 14. Juni 2020 in Gersthofen ein Stolperstein verlegt.

Biografien:

Stolperstein Guide

Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Gedenkblatt der VVN-BdA

Video von der Verlegung am 14.07.2020

Die Patenschaft haben Bärbel und Arthur Koschate übernommen

Adresse: Ludwig-Hermann-Str. 67

Alois Dureder belongs to the still little known group of Forced sterilized. He fell victim to the Nazi racist-biological delusions. His life perspectives were completely destroyed. He survived severely physically and mentally impaired and died on January 1, 1985 - completely alone - in Friedberg near Augsburg, where he was buried anonymously due to a lack of relatives.
A "Stolperstein" was laid for Alois on June 14, 2020 in Gersthofen.

HERMANN JENSCH

Hermann Jensch gehörte in Gersthofen dem kommunistischen Widerstand an. Nach Gefangeschaft in Dachau wurde er zum Kriegsdienst eingezogen, konnte fliehen, überlebte das NS-Regime und verstarb am
4. Februar 1983 im Alter von 76 Jahren.
Für Hermann wurde am 14. Juni 2020 in Gersthofen ein Stolperstein verlegt.

Biografien:

Stolperstein Guide

Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Gedenkblatt der VVN-BdA

Video von der Verlegung am 14.07.2020

Patin ist die SPD Gersthofen

Adresse: Ludwig-Hermann-Str. 55

Hermann Jensch belonged to the communist resistance in Gersthofen near Augsburg. After being imprisoned in Dachau, he was drafted into military service, escaped, survived and died on
February 4, 1983.
A "Stolperstein" was laid for Hermann on June 14, 2020 in Gersthofen.

GEORG KOTTMAIR

 

Georg Kottmair gehörte in Gersthofen dem kommunistischen Widerstand an. Nach Gefangeschaft in Buchenwald wurde er zum Kriegsdienst eingezogen, geriet in sowjetische Gefangenschaft, überlebte das NS-Regime und verstarb am 29. März 1994 im Alter von 84 Jahren in München.
Für Georg wurde am 14. Juni 2020 in Gersthofen ein Stolperstein verlegt.

Biografien:

Stolperstein Guide

Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Gedenkblatt der VVN-BdA

Video von der Verlegung am 14.07.2020

Pate ist Josef Pröll

Adresse: Ludwig-Hermann-Str. 35

Georg Kottmair belonged to the communist resistance in Gersthofen near Augsburg. After being imprisoned in Buchenwald, he was drafted into military service, taken into Soviet captivity, survived and died on March 29, 1994
in Munich.
A "Stolperstein" was laid for Georg on June 14, 2020 in Gersthofen.

LEONHARD WANNER



Leonhard Wanner gehörte in Gersthofen dem kommunistischen Widerstand an. Er wurde früh zum Kriegsdienst eingezogen, immer wieder inhaftiert und am 15. April 1944 beim Fronteinsatz in der Sowjetunion getötet.
Für Leonhard wurde am 14. Juni 2020 in Gersthofen ein Stolperstein verlegt.

Biografien:

Stolperstein Guide

Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Gedenkblatt der VVN-BdA

Video von der Verlegung am 14.07.2020

Pate ist Kadir Pürlü

Adresse: Ludwig-Hermann-Str. 35a

Leonhard Wanner belonged to the communist resistance in Gersthofen near Augsburg. He was drafted into military service early, repeatedly detained, and was killed on April 15, 1944, during front use in the Soviet Union.
A "Stolperstein" was laid for Leonhard on June 14, 2020 in Gersthofen.

SEBASTIAN ZACHER


Sebastian Zacher aus Gersthofen wurde Opfer eines Krankenmordes im Rahmen der Aktion T4 ("Euthanasie").
Für Sebastian wurde am 14. Juli 2020 der erste Stolperstein Gersthofens verlegt.

Biografien:

Stolperstein Guide

Gedenkbuch Augsburg (EWA)

Gedenkblatt der VVN-BdA

Video von der Verlegung am 14.07.2020

Patin ist die Sing- und Musikschule
"Gersthofer Spatzen" e.V.

Adresse: Ludwig-Hermann-Str. 19
(heute Dr.-Muser-Str. 2)

Sebastian Zacher from Gersthofen near Augsburg is a victim of a medical homicide caused by "Aktion T4" (involuntary euthanasia).
The first stumbling block for Gersthofen was laid for Sebastian on July 14, 2020.
     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 
Initiativkreis Stolpersteine für Augsburg und Umgebung - Impressum, Datenschutz