Kategorie: Uncategorized

  • 16. Stolperstein-Verlegung

    Am Dienstag, den 23. April 2024 um 10:00 Uhr, werden in Augsburg zum sechzehnten Mal Stolpersteine verlegt. Zu den bisher 68 Steinen, die an Augsburger Opfer des NS-Terrors erinnern (13 weitere warten auf ihre Genehmigung), werden nun drei weitere kleine Denkmäler dazukommen. Die Lesungen sowie die musikalische Gestaltung übernehmen Schülerinnen und Schüler des Augsburger Maria-Ward-Gymnasiums…

  • Wege der Erinnerung 2024

    Erinnerungsbänder und Stolpersteine erinnern an Menschen, die Opfer der NS-Gewaltherrschaft wurden. Sie lebten hier in Augsburg, sie waren Nachbarn und Kollegen von nebenan. Die Nazi-Ideologie machte sie zu Fremden und zu Feinden, versuchte ihnen das Menschsein zu rauben. Nur wenige überlebten oder konnten fliehen. Anhand ihrer Biographien wird Zeitgeschichte deutlich und erkennbar, werden Hintergründe zu…

  • 15. Verlegung von Stolpersteinen in Augsburg

    Da die 15. Verlegung von Stolpersteinen zunächst wegen eines Unwetters unterbrochen werden musste, verteilte sie sich auf zwei Termine. Am Mittwoch, den 21. Juni 2023, wurden folgende Stolpersteine verlegt:   Beginn Anschrift Name des Opfers 1 10:00 Uhlandstr. 1 ANDREAS REICHART 2 11:00 Schützenstr. 14 LUDWIG HOFMANN Am Dienstag, den 18. Juli 2023, wurden fogende…

  • Wertingen bekommt den ersten Stolperstein

    Auf Initiative einer Angehörigen bekam der Ortsteil Gottmannshofen am 26. Mai 2023 einen Stolperstein. Es ist der erste in Wertingen und zugleich der erste im Landkreis Dillingen-Donau. Der Künstler Gunter Demnig hate die Verlegung persönlich vorgenommen. Den nachfolgenden Text samt Grafik veröffentlichen wir mit Erlaubnis der Autorin und Zeichnerin: „Das Leben von Andreas Kratzer“

  • 14. Verlegung von Stolpersteinen in Augsburg

    Am Dienstag, den 25. April 2023, wurden vier weitere Stolpersteine verlegt. Bericht auf a.tv (ab Minute 16:40):   Beginn Anschrift Name des Opfers 1 10:00 Kaltenhoferstr. 11 JOHANN RITTEL 2 11:00 Schulstr. 4 LUDWIG OTT 3 12:00 Jesuitengasse 24(frühere Nr. 28, Ecke Alte Gasse, vor dem „Hofgarten-Carrée“) MATTHÄUS MERKLE 4 13:00 Jakoberstr. 52, Hintereingang(frühere Rosengasse…

  • Jenische Lieder: Mano Trapp in Augsburg

    Anlässlich der Feierlichkeiten zum 78. Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust im Augsburger Rathaus trat Mano Trapp mit seiner Band Manou auf. Mano singt jenische Lieder. Durch diesen beeindruckenden Auftritt und durch die Grußworte des Vorsitzenden des Zentralrats der Jenischen, Renaldo Schwarzenberger, wurde das Augsburger Publikum erstmals auf diese leider wenig bekannte…

  • Trauer um Karin Richert

    Gestern, am 20.12.2022, ist überraschend Karin Richert verstorben. Wir standen jahrelang in Kontakt. Sie war unsere Ansprechpartnerin bei Gunter Demnigs Stiftung, zuständig für die Inschriften und vieles Andere „drumherum“. https://www.stolpersteine.eu/aktuell/ Wie traurig! Erst letzte Woche hatten wir noch telefoniert und die Inschrift eines Stolpersteins diskutiert. Hinter Karins sympatisch ruppiger und direkter Art steckte ein ganz…

  • Stolperstein und Stolperschwellen in Lützelburg, Meitingen und Langweid

    Am 18. und 19. Novenber 2022 kam Gunter Demnig zu uns in den Landkreis, um in Lützelburg (Gemeinde Gablingen) einen Stolperstein sowie in Meitungen und Langweid je eine Stoleperschwelle zu verlegen. Die Augsburger Allgemeine, Landausgabe Nord, berichtete ausführlich:

  • Verlegung eines Stolpersteins in Lützelburg sowie von Stolperschwellen in Meitingen und Langweid

    Wir dürfen Sie-> zur Stolpersteinverlegung am Freitag, den 18.11. um 12 Uhr in Lützelburg, Elias Hollstr. 21,-> zur Stolperschwellenverlegung am gleichen Tag um 14 Uhr bei SGL Carbon (ehemals Siemens-Plania) in Meitingen, Werner-von-Siemenstr. 18, sowie-> zur Stolperschwellenverlegung am darauffolgenden Samstag, den 19.11. um 9 Uhr in Langweid, Augsburger Str. 20 (vor dem Rathaus), sehr herzlich einladen.…

  • Brief eines Schulfreunds

    Die nachfolgenden bewegenden Worte des weit entfernt lebenden Rudolf Pölcher verlas seine Nichte Amadou Seitz, eine Augsburgerin, während der Verlegung des Stolpersteins für WALTER MAX GROSSBERG am 12. Oktober 2022. Rudolf Pölcher hatte den Stolperstein initiiert und die Patenschaft übernommen. Ob es sinnvoll ist Worte von mir anzufügen, bezweifle ich. Walter und ich waren ja…